• Münchner Klimaherbst 2019: CO2-Bepreisung und Mobilität im urbanen Raum

    Münchner Klimaherbst 2019: CO2-Bepreisung und Mobilität im urbanen Raum

    München wurde mehrfach als „Stauhauptstadt“ ausgezeichnet. Kann eine Klimasteuer das Chaos auf den Straßen lindern? Wie kann Mobilität fair und sozial ausgewogen gestaltet werden? Die Münchener Rück Stiftung lädt Sie dazu ein, diese Fragen auf dem Münchener Klimaherbst 2019 mit Experten zu diskutieren. >mehr

  • Mit Inclusive Insurance neue Märkte erschließen und Klimarisiken entgegen wirken

    Mit Inclusive Insurance neue Märkte erschließen und Klimarisiken entgegen wirken

    Die 15. Internationale Konferenz "Inclusive Insurance for Emerging Markets" findet vom 5. bis 7. November in Dhaka, Bangladesch, unter dem Motto "Coping with Climate Risk" statt. Sie wird in Zusammenarbeit mit dem Versicherungsverband, der Bangladesh Insurance Association (BIA) und dem Microinsurance Network organisiert. (Englisch) >mehr

  • 2019 Public Private Dialogue on Climate Risk Insurance

    2019 Public Private Dialogue on Climate Risk Insurance

    This year, the GIZ RFPI Asia III programm and the MEFIN Network have identified Climate Risk Insurance (CRI) as the relevant theme of the Public Private Dialogue series of conferences. The event is jointly organized with the Financial Regulatory Commission of Mongolia (FRC), the National Emergency Management Agency of Mongolia (NEMA), and Munich Re Foundation. >mehr

  • Tansania strebt an, bis 2028 50% der erwachsenen Bevölkerung mit Versicherungen zu erreichen

    Tansania strebt an, bis 2028 50% der erwachsenen Bevölkerung mit Versicherungen zu erreichen

    Die Versicherungsdurchdringung in vielen Ländern südlich der Sahara gehört zu den niedrigsten der Welt. Wie der Zugang im östlichen und südlichen Afrika verbessert werden kann, war Thema der fünften regionalen Mikroversicherungskonferenz, die am 15. August in Sansibar, zu Ende ging. >mehr

  • Das Konzept „Floating Homes“ in Bangladesch skalieren

    Das Konzept „Floating Homes“ in Bangladesch skalieren

    Die Dundee University und Resilience Solution (NGO aus Bangladesch) haben den RISK Award 2019 gewonnen. Sie wollen mit ihrem Konzept der “Floating Homes” klima- und katastrophenresiliente, schwimmende Häuser an den Küsten Bangladeschs weiterentwickeln. Gleichzeitig sollen die Häuser auch Einkommensmöglichkeiten für die Bewohner ermöglichen. >mehr

  • Neues Nebelnetzprojekt in Bolivien

    Neues Nebelnetzprojekt in Bolivien

    Am Fuße der bolivianischen Ost-Anden, in der Valles Crucenos-Region, regnet es von April bis November nahezu gar nicht. Flüsse und Quellen trocknen aus, Trinkwasser muss rationiert und auf langen Fußmärschen aus weit abgelegenen Bergquellen geholt werden. Gemeinsam mit der WasserStiftung und der Oswald Stiftung fördert die Münchener Rück Stiftung ab Herbst 2019 ein neues Nebelnetzprojekt in Alto Veladero. >mehr

  • Sommerakademie 2019

    Sommerakademie 2019

    Im Oktober 2019 wird die 2. Sommerakademie „Global Risk and Adaptation Futures“ in Accra, Ghana, stattfinden. Das Schwerpunktthema dieses Jahr wird der demographische Wandel sein und wie er mit klimabedingten Risiken zusammenhängt. Wir laden Experten aus aller Welt zum Diskurs ein. (Englisch) >mehr

  • Klimapolitik muss ambitioniert sein!

    Klimapolitik muss ambitioniert sein!

    Das Klimasekretariat der Vereinten Nationen (UNFCCC) hat gemeinsam mit der Universität der Vereinten Nationen (UNU) ein neues Ausbildungsprogramm für hochqualifizierte junge Menschen aus Entwicklungs- und Schwellenländern ins Leben gerufen. Diese sollen die internationale Klimapolitik verbessern. Wir diskutierten mit ihnen über Klimarisikoversicherung und weitere innovative Finanzlösungen für den Klimaschutz. >mehr

  • Arm in der reichen Stadt – „Über“-Leben in München

    Arm in der reichen Stadt – „Über“-Leben in München

    München zählt zu den reichsten Städten Deutschlands – und zu den teuersten, vor allem für Mieter. Nicht alle können mit der Preisentwicklung Schritt halten. Was tut die lokale Politik, um Gentrifizierung und urbane Armut zu verhindern? Dieter Reiter, Oberbürgermeister von München, diskutierte mit Karin Lohr, Geschäftsführerin von BISS e.V., und der emeritierten Professorin Sophie Wolfrum. >mehr

Sommerakademie: Globale Risiken und Anpassungsmöglichkeiten

Sommerakademie: Globale Risiken und Anpassungsmöglichkeiten

Ein grundlegendes Verständnis, wie Klimaveränderung und sozioökonomische Entwicklungen zusammenhängen, ist Voraussetzung für valide Risikotrendanalysen. Für die Wissenschaft, aber auch für die Politik und die Privatwirtschaft. Um dieses Verständnis der verschiedenen Disziplinen zu fördern und Risikoanalysen zu verbessern, laden wir Experten zur neuen Sommerakademie ein. >mehr

Inclusive Insurance

Inclusive Insurance

Die Konferenz bietet Vertretern von Regulierungsbehörden, Versicherungsindustrie, Wissenschaft und Praktikern ein Forum zum Erfahrungsaustausch und für Netzwerkbildung. Sie findet seit 2005 jährlich in wechselnden Kontinenten statt. Die Plattform dient der Armutsbekämpfung und schafft Grundlagen, um die Lebensbedingungen von Menschen in Entwicklungsländern zu verbessern. >mehr

Wasser - Nebelnetze

Wasser - Nebelnetze

Wasser ist für den Menschen durch nichts zu ersetzen. Unser „blauer Planet“ verdankt seinen Namen dem Wasser, das rund zwei Drittel der Erdoberfläche bedeckt. Dennoch ist Wasser eine knappe Ressource: Nur ein Prozent der weltweiten Wasservorkommen steht als Trinkwasser zu Verfügung. Die Münchener Rück Stiftung fördert Projekte zur Wassergewinnung in ariden Gebieten oder im Fall von Katastrophennothilfe. >mehr

RISK Award

RISK Award

Die Risiken aus einer rasch wachsenden Weltbevölkerung und Umwelt- sowie Klimaveränderungen nehmen zu - gerade in Entwicklungsländern. Komplexe Infrastrukturen und sensible Technik befeuern das Risiko zusätzlich. Wir müssen vorbereitet sein. Der RISK Award fördert Projekte, die Gefahren für Menschen reduzieren und Gesellschaften schützen. >mehr

Die Weltkarte der Mikroversicherung

Die Weltkarte der Mikroversicherung

Mikroversicherungen haben sich schnell entwickelt in den vergangenen Jahren. Neue Märkte wurden entdeckt, neue Produkte eingeführt. Eine solide Datengrundlage wird zunehmend wichtig, um den Prozess zu unterstützen. Seit 2012 arbeiten wir mit Partnern daran, die Entwicklung von Mikroversicherung weltweit transparent zu machen. Dafür entstehen Studien und interaktive Karten. >mehr

Dialogforen

Dialogforen

In der öffentlichen Veranstaltungsreihe in München greifen wir aktuelle Fragestellungen auf. Politiker, Wissenschaftler und Betroffene blicken hinter die Kulissen und diskutieren mit den Besuchern. Die Reihe soll das Bewusstsein für Themen wie Bevölkerungsentwicklung, Risikowahrnehmung oder Entwicklungspolitik schärfen. >mehr

Resilienz für Bangladesch

Resilienz für Bangladesch

Bangladesch ist eines der gefährdetsten Länder der Erde, wenn es um Naturkatastrophen und Folgen des Klimawandels geht. In Partnerschaft mit der Universität der Vereinten Nationen in Bonn unterstützen wir das International Centre for Climate Change and Development in Dhaka. Neben Forschung zur Resilienz der Menschen in Bangladesch sollen mehrere Gemeinden gegen Katastrophen abgesichert werden. >mehr

Microinsurance Learning Sessions

Microinsurance Learning Sessions

In einigen Ländern der Welt zeigen sich besonders dynamische Mikroversicherungsmärkte. Faktoren wie Wirtschaftswachstum, sichere Rahmenbedingungen oder effiziente Regulierung sind dafür ausschlaggebend. In Seminaren, die speziell auf die regionalen Lösungen fokussieren, arbeiten wir mit Partnern zusammen, um das Wissen und die Erfahrungen weiter zu verbreiten. >mehr

Klimawandel und Bildung

Klimawandel und Bildung

Es ist Auftrag der Stiftung, ihr Wissen auch Schülern und jungen Studierenden zu vermitteln. Wir decken eine große Bandbreite an Themen ab: Klimawandel, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit, Umweltveränderungen, Soziale Verwundbarkeit und Resilienz. >mehr