Schülerwettbewerb 2005

„Jugend mit unendlicher Energie – schützt das Klima!“ lautete das Motto einer bundesweiten Jugendaktion, die das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ausrichtet. Schüler mussten ihr Wissen über Klimaänderung, Energie und Energieeffizienz anwenden und einen Lösungsvorschlag entwickeln – vom Wissen zum Handeln.

Ziel war, aktuelles Wissen zum Klimawandel an Schulen deutschlandweit zu streuen. Das BMU veranstaltete die Aktion. Mit der Durchführung wurde der Zeitbild Verlag in Berlin beauftragt, der jahrelange Erfahrung in Schul- und Bildungsarbeit aufweist.

Das Projekt fand nach 2004 zum zweiten Mal statt und sollte das Bewusstsein für Themen rund um den Klimawandel schärfen. 26.000 Schulen in Deutschland erhielten aktuelle Informationen und Unterrichtsmaterial zu erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, Umwelt, Mobilität und Klimaschutz. Kernstück der Aktion war ein großer Wettbewerb, der erfinderische Schüler oder Klassen prämierte. Die Jugendlichen waren aufgerufen, Techniken, Modelle oder Beiträge zum Thema „Energieeffizienz“ zu entwickeln – ähnlich wie bei „Jugend forscht“. Ende März 2006 wurden die Sieger auf einer großen Veranstaltung in Berlin vom Bundesumweltminister ausgezeichnet. Geld-, Sach- und Sonderpreise sollten zur Teilnahme motivieren.

Die Münchener Rück Stiftung trat als Projektpartner auf. Nachhaltige Lösungen finden, Wissen anwenden und handeln - das ist die Zielsetzung für die Jugendlichen und zugleich unser Stiftungsanspruch.