Klimawandel und Gerechtigkeit

2008 - 2012

In der Diskussion um die Bekämpfung des Klimawandels kommt der Aspekt der globalen Gerechtigkeit oft zu kurz. Mehrere Jahre lang haben wir mit Partnern ökonomische, ökologische und entwicklungspolitische Aspekte zu Klimawandel und Entwicklungspolitik untersucht. Unsere Projektergebnisse wurden in zwei großen Studien veröffentlicht. Die erste deutsche Studie „Global, aber gerecht" erschien 2010. Im Juni 2012 haben wir eine ausführlichere, englische Fassung, die im Springer-Verlag verlegt wurde, vorgestellt.

Unser Projekt Klimawandel und Gerechtigkeit wird abgeschlossen

Unser Projekt Klimawandel und Gerechtigkeit wird abgeschlossen

Am 5. Juni 2012 stellten das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK), das Institut für Gesellschaftspolitik (IGP), MISEREOR und die Münchner Rück Stiftung das wissenschaftliche Buch “Climate Change, Justice and Sustainability - Linking Climate and Development Policy”, das im Springer-Verlag erschienen ist, in Potsdam vor. >mehr

Die Ergebnisse des Klimagipfels von Durban – top oder flop?

Die Ergebnisse des Klimagipfels von Durban – top oder flop?

Am 10. Dezember endete der 17. Weltklimagipfel in Durban, Südafrika. Wieder ist es nicht gelungen, verbindliche Abkommen zur Eindämmung globaler Emissionen zu vereinbaren. Wir sprachen mit Thomas Loster in und nach Durban. >mehr

„Global, aber gerecht“ in Fremdsprachen erschienen

„Global, aber gerecht“ in Fremdsprachen erschienen

Die Kurzfassung der Studie „Global, aber gerecht“ ist rechtzeitig zum Weltklimagipfel COP 16 in Cancùn, Mexiko, in den Fremdsprachenversionen Englisch, Französisch und Spanisch erschienen. >mehr

Neue Studie „Global aber gerecht“ in Berlin präsentiert

Neue Studie „Global aber gerecht“ in Berlin präsentiert

Die Münchener Rück Stiftung und Misereor haben am 16. September in Berlin ihre kofinanzierte Studie der Öffentlichkeit vorgestellt. Das 2-Grad-Ziel kann noch erreicht werden. Der Schlüssel liegt in der Förderung von Erneuerbarer Energie. >mehr

„Wir müssen Druck auf die Verantwortlichen ausüben“

„Wir müssen Druck auf die Verantwortlichen ausüben“

Im Interview mit Prof. Josef Sayer. Der Hauptgeschäftsführer von MISEREOR, hat zusammen mit der Münchener Rück Stiftung das Projekt „Klima und Gerechtigkeit“ ins Leben gerufen. >mehr

Klimawandel und Gerechtigkeit - Wir brauchen einen fairen Deal!

Klimawandel und Gerechtigkeit - Wir brauchen einen fairen Deal!

In der Diskussionsreihe „Die Erde steht Kopf – für eine neue Weltrisikogemeinschaft“ der Allianz Kulturstiftung, der Münchener Rück Stiftung, der Münchner Kammerspiele und der Süddeutschen Zeitung erklärten Experten aus Nord und Süd am 24. Januar 2010 gangbare Energiepfade für eine faire Entwicklung in der Klimapolitik. >mehr

Dossier welt-sichten "Klimawandel und Armut"

Dossier welt-sichten "Klimawandel und Armut"

Ein Dossier des Projekts "Klimawandel und Gerechtigkeit. Klimapolitik als Baustein einer gerechten Globalisierung und nachhaltigen Armutsbekämpfung" in Zusammenarbeit mit der Redaktion "welt-sichten". >mehr

Tagung „Klimawandel und Gerechtigkeit“ in Tutzing

Tagung „Klimawandel und Gerechtigkeit“ in Tutzing

Faire Klimapolitik muss einen Ausgleich der Interessen unterschiedlicher Länder verfolgen. Welche Entwicklungschancen und Anpassungsmöglichkeiten sich daraus ergeben, haben rund 70 Teilnehmer auf der Tagung „Klimawandel und Gerechtigkeit“ in Tutzing diskutiert. >mehr

Klimagipfel COP 13 in Bali Side Event zu „Klimawandel und Gerechtigkeit“

Klimagipfel COP 13 in Bali Side Event zu „Klimawandel und Gerechtigkeit“

Das Thema „Klimawandel und Gerechtigkeit spielt eine zunehmend wichtige Rolle. Das zeigten zahllose Debatten im Rahmen des 13. Weltklimagipfels auf Bali. Ein Team aus unserem Projekt „Klimawandel und Gerechtigkeit“ hat speziell dazu ein Side Event auf dem 13. Weltklimagipfel durchgeführt. >mehr

Pressekonferenz am PIK in Potsdam

Pressekonferenz am PIK in Potsdam

Am 18.9.2007 wurde das Projekt „Klimawandel und Gerechtigkeit“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. >mehr

Klimawandel und Gerechtigkeit

Klimawandel und Gerechtigkeit

Während die Industrienationen durch ihren hohen Ressourcenverbrauch den größten Einfluss auf das Weltklima nehmen, sind es die armen Länder, die am stärksten durch den Klimawandel verwundbar sind.

>mehr

Klimabildung

> Übersicht

 

Kontakt

> Thomas Loster